Eine Katze hat mich verhauen

… mich, einen 51 kg Hund.
Unglaublich, aber wahr, dass die sich das getraut hat!

Als wir beim Spazierengehen einen Hund trafen der mit einer Katze zusammen Gassi ging, war richtig was los.
Ich hatte die Katze schon längst gerochen, aber mich ruhig verhalten, dann stürmte ich los.
Kalli mein Assistent sah nun erst mal was da überhaupt Masse ist.
Ich auf die Katze stürmend und Kalli knöpfte sich laut bellend den Hund vor. Frauchen hatte Glück das wir in verschiedene Richtungen liefen, so landete sie nicht bäuchlings im Matsch, sondern ihre Arme wurden etwas zwangsjackenverschränkt gedehnt. In Gedanken suchte sie schon nach einem freien Termin in ihrem Kalender für den Orthopäden.
Als Kalli der Hund langweilig wurde, weil der brav war und nicht mitbellte, half er mir bei der Katze und bellte diese an.
(Ich bell ja nicht, das ist mir zu laut – ich lasse bellen)
Die Katze fand Kallis Gebelle gar nicht lustig und verwandelte sich in einen Igel. Ich noch staunend über die Verwandlung, erlebe fassungslos wie sie erst mich, dann Kalli und wieder mich anschaut und ZACK hatte ich eine blutige Nase.

So war das.