Hundehaltung in der Mietwohnung

Als Hund in einer Mietwohnung hat man es gar nicht so leicht, wie man denkt. Nicht nur, dass man nicht so viel Freiraum hat wie in einem eigenen Haus mit Garten, es spielt auch die Sympathie und das Wohlwollen des Vermieters eine große Rolle. Mein Frauchen hatte mit meinem Vorgänger Luigi Glück, da der Vermieter so beeindruckt war, dass Luigi nicht gebellt hat, wenn es klingelte, bekam er eine Sondergenehmigung. Er durfte, obwohl im Mietvertrag Haustiere wie Hunde und Katzen verboten waren, trotzdem bleiben. Diese Abmachung wurde mündlich ausgemacht und von allen Parteien eingehalten, auch von Luigi, der sich weiterhin ruhig verhielt und keinen Schaden anrichtete, so dass kein Nachbar gegen ihn Einspruch erhob. Wie es ausgegangen wäre, wenn ein Nachbar sich gestört gefühlt oder sich beschwert hätte, lässt sich nur vermuten, da ja schriftlich nichts vereinbart war.

Da hat Frauchen Glück gehabt. Vielen ergeht es da anders, wie sich in Gerichtsurteilen zur Hundehaltung in Mietwohnungen lesen lässt. Vielen ist es nicht bewusst, dass Kleintierhaltung nicht gleich Hundehaltung ist.
Wenn in einem Mietvertrag Kleintierhaltung erlaubt ist, heißt dies noch lange nicht, dass auch ein Hund gehalten werden darf.
Man sollte sich deshalb gut informieren, was im eigenen Mietvertrag drin steht und ob dies auch rechtens ist. Einige Vermieter setzen Mietverträge auf, manche aus Unkenntnis, andere absichtlich, die nach dem Gesetz nicht gültig sind.
Deshalb sollte man sich gut informieren, was im Bereich Haustierhaltung erlaubt ist und was nicht. Ein Tier wieder abschaffen zu müssen, ist für alle Beteiligten ein trauriges Ereignis und sollte vermieden werden.

Wellnessurlaub mit Hund

Jeder Mensch braucht ab und zu eine Auszeit und wo geht dies besser als während eines Wellnessurlaubes? Dabei stellt sich oft die Frage was man mit seinem Hund in dieser Zeit machen soll um auf den Urlaub nicht verzichten zu müssen. Natürlich kann man ihn bei Nachbarn, Freunden oder Verwandten lassen. Am beruhigsten ist man jedoch wenn man den Hund mitnehmen kann und ihn täglich bei sich hat. In vielen Hotels ist das möglich. Hunde sind willkommen und diese Unterkünfte sind speziell auf die vierbeinigen Gäste ausgerichtet. Im Bergresort Seefeld kommen Besitzer und Hund auf ihre Kosten. In diesem hundefreundlichen Hotel kann man Wellness mit Hund genießen. Die Zimmer sind auf die haarigen Gäste ausgerichtet. Das merkt man vor allem daran, dass für kuschelige Schlafplätze und Futternapf und Wasserschüssel gesorgt ist. Sogar ein Betthupferl wartet auf den Hund. Außerdem sind Reserveleine- und Halsbänder vorhanden sodass man sich diese Vorort ausborgen kann. Ein absolutes Highlight ist auch, dass man seinen Hund sogar zum Essen ins Restaurant mitnehmen darf. Sollte man einmal keine Lust haben mit dem Hund noch eine Runde spazieren zu gehen, so steht einem in diesem Hotel ein eigener Gassi Dienst zur Verfügung.
In diesem Hotel kann man neben speziellen Wellnesspackages auch andere Dinge genießen nämlich die Tiroler Kulinarik lässt keine Wünsche offen. Auch die Umgebung kann man gemeinsam mit seinem Hund erkunden. Außerdem sind in der Umgebung wunderschöne Wanderwege vorhanden. Im Winter besteht die Möglichkeit zum Langlaufen oder Ski zu fahren. Nachdem das Bergresort Seefeld ein hundefreundliches Hotel ist, kann man einen wunderschönen Wellnessurlaub mit Hund genießen ohne jeglichen Stress.

Hunde-Blog

Ich habe einen schönen, neuen Hunde-Blog gefunden in dem man selbst schreiben und Wissenswertes anderen Hundebesitzern zur Verfügung stellen darf.  Wer gerne Informationen zum Thema Hund liest oder selbst Informationen über Hunde weitergeben möchte ist hier richtig. Wer Tipps & Hinweise zu  Ernährung, Haltung und Hunderasse hat, kann sich hier mitteilen.

Ein Hundeprofi für alle Hunde

Sehr interessant und lesenswert, mit fundierten Kenntnissen des Hundepsychologen T. Fiebig – ein Hundecoach für alle Hunderassen, ist die Seite Hundehilfe threedogs.
Der Hundepsychologe analysiert das Verhalten des Hundebesitzers und seines Hundes.

Dienstleistungen Hundehilfe threedogs
– Verhaltensanalyse des Hundes und des Besitzers mit Korrektur der Verhaltensauffälligkeiten
– Leinenaggression
– Aggression gegenüber Mensch und Tier
– situationsabhängige Ängste
– gefährliches Hochspringen an Menschen
– Abrufschwierigkeiten
– überaus starker Trieb zum Jagen
– Fixierungen des Hundes auf Gegenstände (z.B. Ball- oder Stockfixierungen)
– Hundebegleiterschein nach den Richtlinien des Berufsverbandes der Hundepsychologen (BvdH)
– Welpenbeschulung und Training
– Wesenstest/Gutachten

1 8 9 10