Hundegedicht – Weißer Hund im Schnee

Hundegedicht Hunde im SchneeEs schneit. Ein weißer Mantel legt sich auf das Land. Kalli, der Weiße ist außer Rand und Band:
„Jetzt kann ich gut jagen, weil mich keiner sieht“.
Die Tiere im Feld singen davon ein Lied:
Kommt der Kalli über`s Feld gehopst, den Tieren ihre Ruhe mopst.
Alles ist weiß und voller Schnee und Kalli, der Weiße, ruft: „JUCHHEEEEEE“! Mona, die Schwarze, seufzt: „OHWEEEH“, es ist gefährlich, wenn ich den Kalli nicht seh`. Oft bin ich schon über ihn gestolpert und lag dann im Schnee, mit der Nase über`n Weg geholpert. Nein, Nein, Nein – Das mag ich nicht!
Ich hoffe der Schnee wird bald wieder licht.

(Verfasser: Frauchen aka TANTE PUH®)