Dosenmord & Hundefutterdusche

Eigentlich hatten wir ja genug bekommen – nach Frauchens Ansicht. Mona war da anderer Ansicht und setzte ihren schönsten Blick auf – und Bingo. Frauchen machte sich an der Hundefutterdose zu schaffen: Als erstes brach der Öffnungsring ab, aber da die Dose schon bisschen auf war und Frauchen zu faul war den Dosenöffner zu holen, fuhrwerkte sie mit dem Messer herum. Als das nichts nützte versuchte sie die Dose zu ermorden, zumindest sah es so aus, denn sie stach  mörderisch auf die Dose ein. Da ergoss sich unser Abendessen über die Küchenschränke, Wände, Spüle und über Frauchen samt Brille, durch die sie nix mehr sehen konnte. Während beiwohnende Zweibeiner die Fotoapparate zückten, sprang Frauchen ins Bad und verbarrikadierte sich – zum Leidwesen der Nachwelt, die nun ohne Foto auskommen muß. Hoffentlich kommt Frauchen bald wieder raus – Ich hab HUNGER!

1 29 30 31 32 33 36